A & R - Yacht    SY Antares

ex Skjöld XII, ex Atalanta

 

So wurde sie im ASV i.M. gesegelt:

LüA  (mit Besan)                    15,86 m
Länge i.d.C.W.L.                   10,46 m
Größte Breite                          3,15 m
Tiefgang                                 2,25 m
Verdrängung                          12,5  to

Segelfläche a.W. vermessen  89,32 m2

Motor                     20 PS Albin Benzin

Kojen                             7
    Salon                         4
    Eignerkammer            2
    Vorschiff (Segellast)    1 (Gasrohrkoje)

Liegeplatz:            Heiligenhafen/Ostsee

Die Antares war ein 80m2-Seefahrts-kreuzer. Da ich keine Pläne der Antares habe, greife ich auf diese beiden Abbil-dungen aus Brix „Bootsbau“ zurück.

Vermutlich als Skjöld XII 1938 bei Abe-king & Rasmussen für A. Horn (Ham-burg, einem Freund von Rasmussen) gebaut, war die Yacht ursprünglich als Sloop getakelt. Erst später wurde sie zur Yawl umgerüstet, so wie wir sie im ASV gesegelt haben. Überall, wo wir mit diesem Schiff ankamen, wurde es ob seiner schönen und ausgewogenen Li-nien bewundert. Für den Atlantik war sie allerdings weniger geeignet (-> Azoren-Reise). Unter Deck unterschied sich die Antares wie folgt von der Zeichnung:
Die beiden Kojen neben dem Nieder-gang fehlten, stattdessen war dieser Raum dem Motorraum zugeschlagen worden, die Kajüte (mit Decksaufbau)  endete am Spant 11, auch der Nieder-gang befand sich hier, also etwas weiter zum Bug gerückt. In der Eignerkammer war ein Klappwaschtisch mittschiffs an Bb. neben dem Mast an Stelle des ge-zeichneten Schrankes.

Die uns nachfolgenden Eigner versetz-ten die Yacht wieder in ihren anfängli-chen Zustand als Sloop zurück. Leider ist sie später bei einem Brand im Win-terlager vernichtet worden.

80 m2 Seefahrtskreuzer (DSV-Klasse)
von Abeking & Rasmussen
nach Brix, Bootsbau (HH 1991) S. 92 f.

Länge ü.A.                           15,15 m
Länge i.d.C.W.L.                  10,10 m
Größte Breite                          3,10 m
Tiefgang                                 1,99 m

Großsegel, vermessen         59,00 m2
Vorsegel-Dreieck                 21,72 m2
Segelfläche vermessen        80,72 m2
Klüver I                                25,01 m2
Klüver II                               15,40 m2
Kreuzballon                         30,25 m2
Raumballon                         40,50 m2
Spinnaker                            58,59 m2

Quelle:  Brix Bootsbau, Hamburg 1991, S. 92 f.